Presbyteriumswahlen


Wer kann gewählt werden?

Die Wahlen entscheiden darüber, wer zusammen mit der Pfarrerin und/oder dem Pfarrer in den nächsten vier Jahren die Gemeinde leitet. Danach können sich die Presbyteriumsmitglieder erneut zur Wahl stellen. Nach vier Jahren scheiden also alle Mitglieder des Presbyteriums aus ihrem Amt aus. Außerdem wird ein Mitarbeiterpresbyter oder eine Mitarbeiterpresbyterin von der Gemeinde aus der Reihe der bezahlten Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen gewählt. Wählbar ist, wer Mitglied der Kirchengemeinde ist, und am Wahltag mindestens 18 Jahre und konfirmiert ist.
 

Wer darf wählen?

Die Wählerinnen und Wähler haben als evangelische Gemeindemitglieder ein Recht darauf, die Zusammensetzung des Presbyteriums zu bestimmen. Wahlberechtigt ist jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag 16 Jahre alt oder konfirmiert ist. Es muss zum Abendmahl zugelassen sein und, soweit dazu eine Verpflichtung besteht, zu den kirchlichen Abgaben beitragen.
 

Wie werden die Kandidaten aufgestellt?

Jedes zur Wahl berechtigte Gemeindeglied hat das Recht, ein anderes Gemeindeglied für das Presbyteramt vorzuschlagen. Laut Presbyteriumswahlgesetz prüft das Presbyterium die Wahlvorschläge. Ausscheidende Presbyterinnen und Presbyter können wieder vorgeschlagen werden.


Beispiel: Presbyteriumswahl 2016

Informationen zum Ablauf und zum Ergebnis der letzten Presbyteriumswahl in unserer Gemeinde können Sie hier nachlesen. Die nächste Presbyteriumswahl findet am 1. März 2020 statt.

Vorsitzender des Presbyteriums
Pfarrer

Rolf Schopen

Stockemer Straße 23
52223 Stolberg
Tel. 02402-7099767
E-Mail

Stellv. Vorsitzende des Presbyteriums
Margit Dunker

Tel. 02408-8978
E-Mail