Evangelische Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall

Jugendaktivitäten 2021

Hey Leute,

auch im Jahre 2021 sind bei uns in der Gemeinde in den Sommer- und Herbstferien einige Angebote vorgesehen. Wegen der Corona-Pandemie ist derzeit noch nicht klar, ob alle Freizeiten in der vorgesehenen Form stattfinden dürfen.
Nähere Infos zu allen Angeboten gibt es bei Jugendleiter Joachim Richter..


Sommerfreizeit für Jugendliche

Da wir Corona-bedingt dieses Jahr keine weite Reise unternehmen können, werden wir vom 4. bis 13. August 2021 mit Jugendlichen ab 14 Jahren die Eifel erkunden.

Kirchenwohnen in den Sommerferien

In den Sommerferien konnte leider keine „große“ Jugendfreizeit stattfinden. Trotzdem gab es ein Kirchenwohnen vom 4. – 8. August im Gemeindezentrum Kornelimünster. Eigentlich hatten wir geplant, im Zelt zu übernachten. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Trotzdem haben wir Einiges erlebt: Eine Runde Lasertec stand ebenso auf dem Programm wie eine lange Filmnacht, in der wir unter anderem Schindlers Liste geschaut haben. Auch haben wir den jüdischen Friedhof in Kornelimünster besucht. An einem Abend klarte der Himmel auf, und wir konnten sogar grillen und den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen. Wir hatten gemeinsam viel Spaß, und trotz der Widrigkeiten auf Grund des Wetters hatten wir viele tolle Erlebnisse.

Auszug aus Gemeindebrief Nr. 217 (7-9/2021)


Ferienspiele in Zweifall

Vom 26. bis zum 30. Juli werden wir statt der Kinderzelttage Ferienspiele in Form einer Wald-Woche anbieten. Diese werden von 8.30 bis 16 Uhr in Zweifall stattfinden.
Aktuelle Informationen dazu gibt es hier.

Kinderzelttage 2021

Der Sommer 2020 war einer, in dem man auf vieles verzichten musste – seien es Konzerte, Freunde treffen oder auch der Sommerurlaub. Was uns Betreuer jedoch mit am meisten traurig machte, war, dass auch die Kinderzelttage ausfallen mussten. Somit war es leider ein Sommer ohne 5 Tage voller Abenteuer in der Natur, Nachtwanderungen und gemeinsamen Zeltübernachtungen in Zweifall.

Doch dieses Jahr sollte sich dieses „Sommerloch“ in den großen Ferien für Kinder und Betreuer nicht wiederholen: Endlich durften die Kinder wieder basteln, spielen und Ausflüge machen gehen. Das zwar – ganz coronakonform – getestet und ohne die typischen Übernachtungen, dafür aber mit umso mehr Spaß. Denn Aktivitäten gab es auch dieses Jahr zuhauf: So wurden T-Shirts bemalt, Armbänder gebastelt und beim Fangen spielen die Betreuer gehörig aus der Puste gebracht. Highlight war jedoch ohne Frage der gemeinsame Besuch im Aachener Tierpark, bei dem nicht nur die Kinder viele neue Tiere kennengelernt haben und viel über sie lernen konnten, auch wenn die Spielplätze der wohl interessanteste Teil am Park waren.

Somit war es eigentlich immer schade, wenn die Kinder bereits um 16 Uhr wieder abgeholt wurden, was aber auch die gemeinsamen acht Stunden zuvor zu einer ganz besonderen Zeit gemacht hat. Deshalb möchten wir uns ganz herzlich bei den Eltern bedanken, die uns ihre Kinder auch dieses Jahr wieder für ein paar Stunden anvertraut haben! Wir hoffen sehr, dass es ihnen viel Freude gemacht hat und sie nächstes Jahr gerne wiederkommen – dann vielleicht auch wieder mit Übernachtungen im Zelt.

Das Team der Kinderzelttage 2021

Auszug aus Gemeindebrief Nr. 217 (7-9/2021)


Müllsammeln

Auf unseren Wandertouren ist uns immer wieder besonders viel Müll an Wegrändern der Inde und am Varnenum aufgefallen. In der ersten Ferienwoche werden wir vom  5. bis zum 9. Juli eine Müllsammelaktion mit Jugendlichen starten.
Da wir uns im Moment leider nur mit 20 Jugendlichen im Freien, auf Abstand und mit Maske treffen können, funktioniert das Ganze nur mit Voranmeldung. Bei Interesse meldet euch doch bitte bei Achim Richter (s.o.).

Müllsammelaktion

An einem sehr regnerischen Tag im Juni 2021 macht sich eine bunt gemischte Truppe von 10 Jugendlichen auf den Weg nach Breinig, um dort entlang einer festgelegten Strecke Müll zu sammeln. Handschuhe, kleine sowie große Müllsäcke und Regenjacken sind eingepackt und alle bereit für die große Müllsammelaktion, die am Penny-Markt auf der Stockemer Straße in Breinig beginnen soll. Nach mehreren Stunden Arbeit, vielen Kilos an Müll und durchnässten Klamotten beschließen alle gemeinsam, dass dies nicht das letzte Mal gewesen sein soll.

Und so kommt es, dass sich kurze Zeit später noch mehr Bekannte dazu gesellen, um der Natur etwas Gutes zu tun. Dies-mal startet die Gruppe am Seniorenheim in Breinig und macht sich auf den Weg in den Breiniger Wald, in welchem sich der sogenannte Silbersee befindet. Zu diesem Zeitpunkt handelt es sich „glücklicherweise“ kaum noch um einen See, sodass auch Müll entfernt werden kann, der sonst am Boden des Tümpels liegt.

Innerhalb von drei Stunden werden über 150 Kilo Müll gesammelt. Hauptsächlich handelt es sich um Zigarettenkippen, Glasflaschen oder -scherben. Das kommt daher, dass die Plattform über dem See unter Jugendlichen ein beliebter Platz zum Grillen und Feiern ist. Unter all den vollen schwarzen Müllsäcken befinden sich jedoch auch ein Autoreifen, ein Campingstuhl und ein Einkaufswagen von Rewe Goffart aus Breinig. Obwohl es an Verständnis dafür mangelt, wie jemand auf die Idee kommt, einen Einkaufswagen zu entwenden und (wahrscheinlich voll bepackt) in den Wald zu schieben, um ihn anschließend einfach dort zu lassen, macht er den Transport der großen Mengen an Müll doch deutlich leichter.

Nach den drei Stunden, die glücklicherweise ohne Regen vorbeizogen, macht sich die Truppe auf den Rückweg. Alle helfen mit, um die schweren Säcke und den voll beladenen Einkaufswagen die steilen, erdigen Hänge des Steinbruchs hinaufzuschieben.

Gegen 21.30 Uhr wird die Aktion beendet und direkt ein neues Treffen vereinbart, welches leider aufgrund des nachfolgenden Starkregens nicht stattfinden konnte. Auch wenn es für alle Beteiligten sehr anstrengend war, war dies sicherlich nicht das letzte Mal, denn es gibt noch sehr viel zu tun.

Organisiert wurde die Aktion von Lisa Mohn aus Venwegen, die zusammen mit Joachim Richter und der Jugendgruppe der evangelischen Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall diese tolle Aktion in die Wege geleitet hat.

Joachim Richter

Auszug aus Gemeindebrief Nr. 217 (7-9/2021)

Ansprechpartner
Jugendleiter und Diakon

Joachim Richter

Tel. 02408-7270257
E-Mail