Evangelische Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall

Gemeindebücherei

 

Öffnungszeiten der Gemeindebücherei

(außer in den Ferien):

Mittwochs, 17.00-18.00 Uhr und während des GemeindeMittwochs

Sonntags, ca. 11.30-12.00 Uhr (nach den Gottesdiensten)


Wie kommt man günstig an eine ausreichende Menge Lektüre?


Dazu zwei Vorschläge:

1. Sie kommen

nach dem Gottesdienst zum nächsten Büchereiflohmarkt.

Hier findet sich für alle Interessenbereiche Lesestoff gegen eine kleine Spende für die Bücherei. Der nächste Föhmarkt folgt am 09.07.2017 nach dem Reisesegen+gottesdienst.

Bitte beachten Sie die Hinweise auf weitere Termine im Gemeindebrief und im Online-Terminkalender!


2. Sie schauen

einfach mal wieder in der Bücherei vorbei

(Öffnungszeiten, s.o.) und sehen, was es an interessanten Neuanschaffungen gibt (ganz kostenlos). Ganz gewiss findet sich u.a. in unseren beiden großen Krimiregalen etwas Brauchbares.


Aktuelles

In unserer Bücherei gibt es viele neue interessante Bücher zu entdecken:

In „Treibsand: Was es heißt ein Mensch zu sein“ stellt Henning Mankell nach der Krebsdiagnose anhand von ihm wichtigen Momenten und Begegnungen die existentiellen Fragen des Lebens. Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wie führe ich ein sinnvolles Leben? 

Die „Bühlerhöhe“ von Brigitte Glaser versetzt uns ins Jahr 1952 der Adenauer Ära zurück. Der Kanzler verbringt seine Sommerfrische im Hotel Bühlerhöhe im Schwarzwald. Sein Vorhaben, ein Gesetz zur Wiedergutmachung gegenüber den Juden im Bundestag durchzubringen findet nicht nur Zustimmung. Ein Anschlag wird befürchtet und soll verhindert werden – verschiedene Protagonistinnen verfolgen aber auch noch andere Interessen.... Trifft die Stimmung der frühen 50er Jahre gut.

 „Unterleuten“ von Juli Zeh spielt in einem fiktiven brandenburgischen Dorf. Dort  treffen drei Interessengruppen aufeinander. Die Gruppe um einen Nachfahren der ehemaligen Großgrundbesitzer des Dorfes, die Anhänger eines überzeugten Kommunisten und die neu Zugezogenen, die ihre Träume von Landleben verwirklichen wollen. Alles spitzt sich zu, als am Rande des Dorfes ein Windpark errichtet  werden soll. Sehr kurzweilig und humorvoll geschrieben, aber nicht ohne Tragik.   

„Der Pfau“ von Isabel Bogdan ist eine herrlich schräge Geschichte mit britischem Humor erzählt. Eine Bankergruppe samt Chefin aus London fährt zwecks Teambildungsmaßnahme in ein altes Herrenhaus in den Schottischen Highlands. Mit dabei der Hund der Chefin, eine Köchin und die Psychologin. Ein „verrückt gewordener“ Pfau, der plötzlich alles Blaue attackiert (auch den Wagen, der Chefin der Banker), zieht jede Menge Verwicklungen nach sich. Man muss manchmal beim Lesen laut lachen. Ein Buch, das richtig gute Laune macht.

Manche Bestseller der letzten Zeit liegen aber auch als Hörbücher vor – sehr empfehlenswert für lange Autofahrten, z. B.:

“Ein Mann Namens Ove“ von Frederick Backman, “Rabenfrauen“ von  Anja Jonuleit oder „Der Überläufer“ von Siegfried Lenz 

Und noch eine Empfehlung zum Schluss:

Die Jubiläumsausgabe der Lutherbibel 2017, ein Geschenk der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland für alle Büchereien im Reformationsjahr

Einen schönen Lesesommer wünscht
Elke Greven im Namen des Büchereiteams

Ansprechpartnerin
Elke Greven

Tel. 02408-3799
E-Mail