Evangelische Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall

Kirchenmusik in Kornelimünster-Zweifall

Geschichte und Gegenwart

 

Bis 1993 gab es in unserer Gemeinde zwei Kirchenchöre, einen in Zweifall und einen in Kornelimünster

Der Zweifaller Chor war weitaus älter, aber auch kleiner; er bestand seit etwa 1934 und ging auf die Initiative des damaligen Zweifaller Lehrers Premper zurück. Er wurde zuletzt (bis 1988) von Frau Liebreich geleitet.

Der jüngere Chorteil in Kornelimünster bestand seit 1974 und war – auch auf  Anregung des damaligen Pfarrers Goeken – als „Singkreis“ gegründet worden von Frau Haack, die ihn auch bis 1988 selbst leitete. Er entwickelte sich aus ganz kleinen Anfängen; Herr Goeken und seine Gattin, auch Jugendliche aus Familien der Chormitglieder, wirkten mit. 

Das Programm war in beiden Chören zu Beginn recht anspruchslos, auch wurde öfter als heute – in etwa monatlichen Abständen - im Gottesdienst gesungen. Allmählich wuchsen Repertoire und Niveau, die dann von Frau Karraß, der Nachfolgerin der beiden Chorleiterinnen – sie betreute auch den Zweifaller Chor – gehalten und weiter entwickelt wurden. 

Nach dem Weggang von Frau Karraß im Jahre 1992 gelang es deren Nachfolger, Herrn Spira, einem überaus musikalischen Medizinstudenten, im Jahre 1993, die beiden Chorteile zu einer ansehnlicheren Gemeinschaft zu vereinigen. 

Deren Leitung wurde 1994 von Herrn Dederichs, einem katholischen Kirchenmusiker, übernommen. In dieser Zeit gab es auch eine recht lebendige ökumenische Zusammenarbeit mit dem katholischen Kirchenchor in Schmithof, der ebenfalls von Herrn Dederichs geleitet wurde; oft ist in unseren Kirchen und dem Schmithofer Gotteshaus der gemeinsame Gesang beider Chöre erklungen. Herr Dederichs wurde nach über 15jähriger Tätigkeit im Mai 2010 im Rahmen eines Chorfestes verabschiedet. 

Seit dem Jahre 2000 unterhielt der Chor eine Partnerschaft mit dem Kirchenchor der brandenburgischen evangelischen Kirchengemeinden Birkenwerder und Borgsdorf, eine Beziehung, die an eine noch aus DDR-Zeiten stammende Partnerschaft der beiden Gemeinden anknüpfte. Gegenseitige jährlich wechselnde Besuche haben freundschaftliche Beziehungen entstehen lassen. Gemeinsam mitgestaltete Gottesdienste waren jedes Mal Teil des Besuchsprogramms. Ein "Bunter Abend" gehörte schon bald zum festen Bestandteil des Programms.

Die Übernahme der Chorleitung durch Frau Holfter im August 2010 ging einher mit einem starken Anstieg der Mitgliederzahl von 30 auf über 50, die auch eine Verjüngung des Chors mit sich gebracht hat; aktuell  umfasst die Chorliste über 40 SängerInnen. Am 17.02.2014 konnte das 40jährige Jubiläum des jüngeren Chorteils gefeiert werden.

In den letzten Jahren ist eine deutliche Belebung der kirchenmusikalischen Aktivitäten in unserer Gemeinde festzustellen (eine detaillierte Übersicht ist hier zu finden).

Als Beispiele seien genannt:

  • Am 9. und 10.07.2011 fand ein Musikfest im Gemeindezentrum Kornelimünster statt
  • Am 25.09.2011 wurde im Gemeindezentrum Kornelimünster ein Bachkantaten-Gottesdienst abgehalten (Kantate BWV 99: Was Gott tut, das ist wohlgetan, Aufnahme). Am Pfingstmontag 2015 wurde in der Bergkirche Kornelimünster gemeinsam mit der Kantorei Kornelimünster ebenfalls eine Bach-Kantate (Kantate BWV 68: Also hat Gott die Welt geliebt) aufgeführt.
  • Im Rahmen der Gemeindefeste gab es jeweils ein reichhaltiges musikalisches Angebot.
  • In den Herbstferien 2012, 2013, 2015 und 2016 fand jeweils eine sehr gut besuchte  Kindersingwoche statt.
  • Zur Verabschiedung von Pfarrer Harald Fenske wurde am 24.05.2014 eine Hausmusik veranstaltet, an der zahlreiche Musiker aus der Gemeinde beteiligt waren. Der Abschiedsgottesdienst am 25.05.2016 wurde von einem Chorkonzert gefolgt (Aufnahme Gottesdienst und Konzert).
  • Regelmäßig geben Vokal- und Instrumentalensembles aus der Region Konzerte im Gemeindezentrum Kornelimünster.
  • Die Gemeinde hat die Eule-Orgel von 1984 erneuern und erweitern lassen; die Arbeiten konnten im September 2015 abgeschlossen werden, das Einweihungskonzert fand am 28.11.2015 statt; weitere Konzerte folgten am 17.01., 21.02. und 13.03.2016.
  • Ein Jugend-Projektchor (Leitung: Eva Schopen) hat am 24.12.2016 die Christmette musikalisch mitgestaltet.

So starten wir mit Musik und Gesang zum Lobe Gottes zuversichtlich in die nächsten Jahre und Jahrzehnte.

Ricarda Haack / Ulrich Niemann 
(Stand: 01.05.2017)

Ansprechpartner
Dr. Ulrich Niemann

Tel. 02408-80852
E-Mail