Evangelische Kirchengemeinde Kornelimünster-Zweifall

Kirchengebäude

Die Kirche in Zweifall.

Kirche / Gemeindehaus Zweifall

Nur etwa 60 Jahre nach dem Beginn der Reformation wurde im Jahr 1575 die evangelische Kirchengemeinde in Zweifall gegründet. Trotz der konfessionellen Wirren des 16. Jahrhunderts konnte ein Pfarrhaus mit Gottesdienstraum im Dach errichtet werden, an das 1683/84 die kleine evangelische Kirche angebaut wurde. Sehenswert ist der Kanzelaltar aus weißem Marmor und dunkelblau gestrichenem Holz sowie der Posaunenengel auf dem Turm.
Das Gemeindehaus neben der Zweifaller Kirche wurde 1872 als evangelische Schule gebaut. Die erste Etage des Hauses wird heute überwiegend von Kindern genutzt: über Krabbel- und Kindergruppen bis hin zum Kindergottesdienst. Die Räume im Erdgeschoss finden regelmäßig Veranstaltungen für Erwachsene statt; dort trifft sich die Gemeinde aber auch nach Familiengottesdiensten und sonntags zum Kirchenkaffee.

Das Gemeindezentrum in Kornelimünster

Gemeindezentrum Kornelimünster

Im Ortsteil Kornelimünster wurde wegen der stark steigenden Zahl von Gemeindemitgliedern 1965 ein Gemeindezentrum erbaut, das 1997 umgebaut und erweitert wurde. Das einladend und hell gestaltete Haus ist offen für Menschen jeden Alters und Mittelpunkt des Gemeindelebens.

Ein besonderer Blickpunkt ist seit 2009 ein Kirchenfenster der lokalen Künstlerin Janet Brooks Gerloff. Die Eule-Orgel von 1984 wurde 2015 durch eine umfassende Instandsetzung und Erweiterung den Dimensionen des Kirchenraums angepasst.

Den Schwerpunkt - und das nicht nur auf dem Papier - bildet der sonntägliche Gottesdienst, wo andere Formen und Gestaltungen ausprobiert werden und großer Wert auf Gemeinschaft und Begegnung gelegt wird.

Die Kinder- und Jugendarbeit bildet neben dem Kindergottesdienst den Schwerpunkt im Gemeindeaufbau. Gruppen im Rahmen der Erwachsenenbildung kommen hier zusammen, so verschiedene Frauengruppen, Erwachsenenkreis, ökumenischer Bibelkreis, Tanzgruppe, Seniorentreff und Seniorengymnastik. Vortrags- und Seminarreihen erweitern das bezirksübergreifende Angebot.

Das Kirchenfenster in Kornelimünster

Am 29. November 2009 war es endlich so weit: Das Kirchenfenster wurde eingeweiht. Was vor zwölf Jahren geträumt wurde, wird nun erfüllt. Als 1997 die neue Kirche gebaut wurde, sah das damalige Presbyterium den Einbau eines künstlerisch gestalteten Kirchenfensters vor. Es fehlte damals die Zeit, in der relativ kurzen Bauphase noch ein Fenster zu planen und einbauen zu lassen. Inzwischen hatte es sich gezeigt, wie zeitintensiv solch ein Vorhaben ist. Presbyterin Sybill Bauch wollte sich damals intensiv um Planung und Ausführung kümmern. Leider setzte ihr früher Tod diesem Vorhaben ein Ende.

mehr

Orgelprospekt

Die Orgel in Kornelimünster

Seit 1984 leistete die Eule-Orgel in Kornelimünster in Gottesdiensten und Konzerten treue Dienste, 1997 ist sie beim Bau des neuen Gemeindezentrums in den größeren Kirchenraum umgezogen. Damals fiel die Entscheidung gegen eine klangliche Anpassung an den Raum, und die Orgel wurde weitgehend unverändert übernommen.

Im Sommer 2011 hat das damalige Presbyterium begonnen, an einem Konzept zu einer klanglichen Anpassung oder zur Beschaffung eines besser passenden Instruments zu arbeiten. Es wurden viele Wege angedacht: Bau einer neuen Orgel, Kauf und Umbau einer gebrauchten Orgel und nicht zuletzt verschiedene Konzepte zur Erweiterung des vorhandenen Instruments.

mehr

Weiterführende Informationen zur Orgelerweiterung in Kornelimünster

Mehr zum Thema

Ansprechpartner
Michael Schlaeger

E-Mail
Tel. 0175-5647415

Ansprechpartner
Wolfgang Schierp

Tel. 02408-80556
E-Mail

Anfahrt zum Gemeindezentrum Kornelimünster

Anfahrt zur Kirche/Gemeindehaus Zweifall